Bullys vom Schloss Buhstein

gesunde und sportliche französische Bulldoggen



Unser Schloss Buhstein,

oder auch: Unsere Zuchtstätte


Wieso eigentlich Schloss Buhstein? Als wir uns nach einigen Jahren den Traum vom eigenen Haus endlich erfüllen konnten, sprachen wir im Spaß immer darüber, dass wir demnächst in unser eigenes Schloss ziehen. Irgendwann hieß unser neues Haus dann, in Bezug auf unseren Nachnamen Buhmann, tatsächlich Schloss Buhstein.  So war es bei der Namensfindung für unsere Zucht auch schnell entschieden. Die Babys werden "vom Schloss Buhstein" heißen.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen zeigen, wo die Welpen in ihren ersten Wochen aufwachsen.


Unser Garten

Unser  Garten ist komplett Hundesicher eingezäunt, so dass die kleinen Racker auch mal richtig toben konnen ohne verloren zu gehen. Selbstverständlich sind die Kleinen erst im Welpenauslauf und später erst im gesamten Garten und das natürlich nie ohne Aufsicht.



Unser Welpenzimmer

Wenn die Wurfkiste langsam zu eng wird, wird der Welpenauslauf im Wohnzimmer aufgebaut. Wird auch dieser zu klein, dann ziehen die Welpen um ins Welpenzimmer. Dort können wir den Auslauf nach belieben vergrößern und die Welpen haben ordentlich Platz zum spielen und toben.



Hühner

In unserem Garten leben auch einige Hühner. Einige sind von "Rettet das Huhn", oder stammen aus anderen Rettungsaktionen. Wie alle Tiere bei uns, sollen auch die Hühner ein gesundes und tolles Leben hier führen. Für die Welpen ist es spannend, sie haben ihr eigenes Welpenkino und sie gewöhnen sich so schon früh daran, dass es noch andere Tiere gibt.



Welpen unterwegs

Ab der vierten Woche kommen unsere Babys im Wagen mit auf Hunderunden. Wenn sie sich im Wagen sicher fühlen, dass fangen wir an, sie im Auto mitzunehmen, um sie an alle Situationen zu gewöhnen.